S/19/35/02

SPÖ

Gemäß § 24 der Geschäftsordnung für Bezirksvertretungen stellen die gefertigten Bezirksräte für die Sitzung am 3. 10. 2002 folgenden

ANTRAG

Die Döblinger Bezirksvertretung ersucht den zuständigen Stadtrad für Stadtentwicklung und Verkehr um Unterstützung bei der Umsetzung des vorliegenden Döblinger Radwegekonzeptes durch Übernahme der Bedeckung aus dem Zentralbudget für folgende Projekte:

Projekt 1: Erster Teilabschnitt von der Guneschgasse bis zur Cottagegasse (Route A) - Detailplanung 2003

- Herstellung 2004

Da im Jahr 2004 der Fußgehersteg von der Guneschgasse über den Gürtel und die Heiligenstädterstraße zur U6/4 gebaut wird, der auch Radfahrern offen stehen wird, ist es sinnvoll, diesen Teilabschnitt gleichzeitig anzubinden.

Diese Verbindung stellt einen Schluss von Döbling zum Erholungsraum an der Donau dar; deshalb sollte eine Mitfinanzierung durch den Verein Wien-Niederösterreich geprüft werden.

Projekt 2: Zweiter Teilabschnitt von der Cottagegasse über die Krottenbachstraße nach Glanzing (Route A)

- Herstellung 2005.

Mit diesen beiden Projekten könnte in unserem Bezirk ein wesentlicher Beitrag zur Erhöhung des Radverkehrsanteils und damit zur Umsetzung des Klimaschutzprogrammes unserer Stadt geleistet werden.

Die Bezirksvertretung ihrerseits wird durch Bestands- und Sicherheitsverbesserungen im bestehenden Radwegenetz ihren Beitrag zur Umsetzung des Gesamtkonzeptes leisten.

Sollten sich bei der Projektierung der Sicherheitsverbesserungen der bestehenden Radrouten punktuelle bzw. abschnittsweise Neuerrichtungserfordernisse ergeben, wird sich die Bezirksvertretung erlauben, ebenfalls um eine diesbezügliche Unterstützung an die Stadt heranzutreten.

EINSTIMMIG ANGENOMMEN

Zurück